4 Tipps, wie Du nach dem Rauchen nicht nach Gras riechst


Es ist kein Geheimnis, dass Cannabis einen extrem starken Geruch mit hohem Wiedererkennungswert besitzt. Der Geruch von Cannabisrauch macht da keinen Unterschied. Und ohne es vielleicht zu ahnen oder zu realisieren, riechst Du wahrscheinlich jedes Mal nach Gras, nachdem Du einen dicken Dübel geraucht hast.

Der intensive Grasgeruch kann sich in Deinen Kleidern, Deiner Haut, Deinem Atem und Deinen Haaren festsetzen, womit es für andere ziemlich offensichtlich wird, dass Du erst vor kurzem einen Joint geraucht oder an der Bong genuckelt hast. Das kann zu einem Problem werden, insbesondere wenn Du vor der Arbeit oder formalen Anlässen einen rauchst. Doch indem Du die nachfolgenden Tipps zur Geruchsüberdeckung befolgst, stellst Du sicher, dass Du zu jeder Gelegenheit frisch und unbefleckt duftest.

1. ERFRISCHE DEINEN ATEM

ERFRISCHE DEINEN ATEM

Der Rauchgeruch setzt sich gerne um und in Deinem Mund fest. Wenn Du zur Arbeit erscheinst und jedem Deinen Grasatem entgegenhauchst, ist es ziemlich offensichtlich, dass Du Dir einen reingezogen hast. Zudem wird es vermutlich als ziemlich unprofessionell angesehen und Dir nicht gerade in die Karten spielen, wenn Du einen guten ersten Eindruck machen willst und mit Kollegen oder Kunden sprichst.

Zum Glück ist es ein Leichtes, Deinen Atem auf die Schnelle zu erfrischen. Wenn Du Dein Grün genießt, bevor Du aus dem Haus gehst, dann lege einfach noch einen Zwischenstopp im Badezimmer ein und putze Dir gründlich die Zähne. Und wenn Du Dir Deinen Spliff lieber unterwegs anzündest, dann wirf noch einen Kaugummi oder ein Pfefferminz ein. Mit einem Gesichtsreinigungstuch wird auch der Geruch um den Mund und den Rest des Gesichts entfernt.

2. ENTFERNE DEN GERUCH VON DEINEN HÄNDEN

Der Rauchgeruch kann noch stundenlang in Deinen Händen hängen, nachdem Du einen geraucht hast. Du hast das vielleicht schon bemerkt, wenn Du Deinen Kopf am Schreibtisch in den Händen abstützen möchtest und dabei noch einen Hauch des leckeren Terpen-Dufts erhaschst, der von Stunden zuvor noch verweilt.

Um diesen Geruch loszuwerden, machst Du Dich zum nächsten Waschbecken auf und hoffst, dass es dort eine starke Reinigungsseife gibt. Um nicht darauf angewiesen zu sein, dass sich eine Seife in der Nähe befindet, solltest Du immer eine duftende Handcreme dabei haben und diese auftragen, nachdem Du Deine Hände mit etwas Wasser gespült hast.

3. RAUCHE IN EINEM BELÜFTETEN BEREICH ODER MIT RÜCKENWIND

RAUCHE IN EINEM BELÜFTETEN BEREICH ODER MIT RÜCKENWIND

Wenn Du in einem stickigen Raum mit stehender Luft einen rauchst, dann bleibt der Spliff-Rauch auch leichter an Deinem Körper und in Deiner Kleidung hängen. Wenn Du drinnen rauchst, solltest Du also ein Fenster öffnen und versuchen, einen Durchzug hinzubekommen. Das wird einen Luftzug erzeugen, der den Rauch von Dir wegbläst und den heimtückischen Geruch danach minimiert.

Wenn Du im selben Raum noch eine Duftkerze oder ein Räucherstäbchen anzündest, wird das helfen, den Geruch noch besser loszuwerden und es könnte zudem Deine Kleidung mit einem verschleiernden Duft versehen. Im Freien dagegen solltest Du Dich mit dem Rücken dem Wind zuwenden, so dass der Qualm von Dir weggetragen wird.

4. DEINE KLEIDUNG UND HAARE VOM RAUCH FERN HALTEN

Genau genommen ist es leichter, die Klamotten vom Rauch fernzuhalten, als den Geruch danach zu übertünchen. Wenn es nicht zu kalt ist, ziehst Du einfach die obersten Kleidungsschichten aus und legst sie in einem anderen Raum oder etwas entfernt ab, wenn Du im Freien rauchst. Wenn Du nur eine Kleidungsschicht trägst, dann solltest Du ein Deodorant oder Parfüm bei Dir tragen, mit dem Du Dich nach der Session einnebeln kannst. Deine Kleider mit einem Textilerfrischer einzusprühen, ist natürlich noch besser, als Parfüm aufzulegen.

Noch besser ist es, wenn Du im Voraus planst und das ganze Problem komplett vermeiden kannst, indem Du komplett andere Klamotten trägst, wenn Du einen rauchst und dann ein neues, frisches Outfit anziehst, bevor Du zur Arbeit, Schule etc. gehst. Manche Leute haben eine spezielle Raucherjacke, die sie nur tragen, wenn sie rausgehen, um einen zu rauchen.

Zusätzlich sollten Menschen mit langen Haaren daran denken, sie zusammenzubinden, bevor sie eine Tüte genießen, um zu verhindern, dass der Geruch sich darin festsetzen kann. Und wenn Du einer dieser Männer mit mächtigem Schnurr- oder Vollbart bist, solltest Du ihn vielleicht ein wenig ausspülen.