5 Methoden für die Heimische Haschherstellung


5 Methoden für die Heimische Haschherstellung

Hasch ist eine Art von Cannabisextrakt, das gewonnen wird, indem man die Trichome von der Cannabispflanze trennt.

Trichome sind winzige, kristallartige Teilchen, die überall auf der Cannabispflanze zu finden sind, insbesondere aber auf den Blüten. Diese Teilchen enthalten die höchste Konzentration von Cannabinoiden wie THC und CBD, genauso wie Terpene, die der Pflanze ihr unverwechselbares Aroma verleihen.

Hasch wird durch die Trennung dieser Trichome von den Knospen, Blättern und Stielen der Pflanze hergestellt. Dann werden die so gewonnenen Trichome erhitzt und gepresst, um eine kräftige, konzentrierte Form von Cannabis zu erschaffen.

Es kommt normalerweise in gepressten Blöcken, die in ihrer Farbe variieren. Hasch von höherer Qualität wird üblicherweise goldbraun sein, wohingegen Hasch von minderwertiger Qualität leicht grün sein wird, was auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass es mehr Pflanzenmaterial enthält.

WIE MAN HASCH ZU HAUSE HERSTELLT

Hasch wird gemacht, indem man Trichome von getrocknetem Cannabisverschnitt trennt. Die so getrennten Trichome werden einen feinen Staub formen (allgemein als Kief bezeichnet), der erhitzt (optional) und dann zu einem Block gepresst wird, um Hasch herzustellen.

Nachstehend werden wir Dir die 5 beliebtesten Methoden zeigen, um Hasch zu machen. Vergiss nicht, dass die ganze Pflanze von Trichomen überzogen ist, also zögere nicht, alles von Knospen bis Blättern und Stielen zu verwenden.

METHODE 1: HANDGERIEBEN

Methode 1: handgerieben

Das ist wohl die einfachste Methode, um Hasch zu gewinnen und erfordert praktisch keine Ausrüstung. Es ist außerdem eine der traditionellsten Methoden der Haschherstellung und wird in manchen Gegenden von Indien und Nepal noch immer praktiziert.

Allerdings ist es ein zeitraubender Prozess, der nur kleine Erträge hervorbringt. Wenn Du Dich also für diese Methode entscheiden solltest, bereite Dich auf einen harten Tag Arbeit vor.

Du benötigst:

  • Nicht getrocknete Cannabisblüten. Verwende keinen getrockneten Cannabisverschnitt.
  • Sehr saubere Hände

1. Wasche Deine Hände, bevor Du anfängst. Für das biologischste Resultat verwende rückstand- und geruchlose Handseife.

2. Nimm eine Cannabisknospe in Deine Hand und stelle sicher, dass Du alle Blätter und Stiele entfernst.

3. Platziere die Knospe zwischen Deinen beiden Handflächen und beginne sie in einer kreisförmigen Bewegung sanft zu rollen. Übe nicht zuviel Druck auf die Knospe aus, um die Verunreinigung Deines Haschs mit Pflanzenteilchen zu vermeiden.

4. Du solltest sehen, wie sich langsam eine dicke, schwarze Harzschicht auf der Innenseite Deiner Hände und Finger bildet. Das ist im Grunde Hasch oder Charas. Kratze das Hasch auf eine saubere Oberfläche und presse es zusammen, um einen kleinen Ball oder Block zu erzeugen.

METHODE 2: TROCKENSIEBUNG

Methode 2: trockensiebung

Dies ist eine der einfachsten und beliebtesten Formen der Haschgewinnung. Sie beinhaltet, dass Cannabisverschnitt durch ein feines Sieb gesiebt wird, um hochpotentes Kief zu gewinnen, das später zu einem Block gepresst wird.

Für die besten Ergebnisse solltest Du Dein Cannabis in einem Ziplockbeutel über Nacht einzufrieren, damit es leichter wird, die Trichome von dem Pflanzenmaterial zu trennen.

Du benötigst:

  • Cannabisverschnitt
  • Sieb
  • Backpapier
  • Kreditkarte

1. Platziere ein Blatt Backpapier auf einer sauberen Oberfläche wie z. B. Deinem Küchentisch. Um das Kief aufzufangen, sollte das Blatt Papier etwas größer sein als Dein Sieb.

2. Platziere Dein Sieb über dem Stück Backpapier. Lege als nächstes Deinen Cannabisverschnitt auf das Sieb. Stelle sicher, dass Du alle großen Stücke auseinander brichst.

3. Benutze Deine Hände, um den Verschnitt sanft über das Sieb zu bewegen, was hilft, die Trichome von dem Pflanzenmaterial zu trennen. Du solltest sehen können, wie sich eine kleine Menge Kief auf dem Backpapier unter dem Sieb sammelt.

4. Fahre fort, den Verschnitt über das Sieb zu bewegen, bis sich die Menge des Kiefs darunter auf ungefähr 10 bis 20% der verwendeten Gesamtmenge des Verschnitts beläuft. Wenn Du z.B. 100g Verschnitt benutzt, solltest Du schauen, dass Du zirka 10g Kief erzeugst.

5. Bist Du erst mit dem Sieben Deines Verschnitts fertig, ist es an der Zeit, Dein Kief zu sammeln und zu pressen. Wir empfehlen, eine Kreditkarte zu verwenden, um einen schönen Haufen auf dem Backpapier zu formen und ihn einfach zu einem dünnen Haschblock zu pressen.

METHODE 3: MISCHEN

Methode 3: mischen

Dies ist eine weitere simple Methode, um Hasch zu Hause zu machen, indem man lediglich einen Haufen einfacher Haushaltsgegenstände nutzt.

Du brauchst:

  • Cannabisverschnitt
  • Eiswasser
  • Mixer
  • Sieb
  • Kaffeefilter
  • Extra großes Marmeladenglas

1. Gib Deinen Verschnitt zusammen mit genügend Wasser, um ihn abzudecken und reichlich Eis in einen Mixer. Mixe alles für ungefähr eine Minute, um eine dicke, schaumige Mischung zu erschaffen.

2. Seihe die Mixtur durch ein Sieb in das Marmeladenglas ab. Erlaube der Mischung sich für etwa 30 Minuten zu setzen.

3. Du solltest eine kleine Menge von Ablagerung am Boden des Glases erkennen können. Das ist im Grunde Hasch.

4. Gieße rund 2/3 des Wassers im Glas ab. Stelle sicher, langsam zu gießen, um den Verlust von Hasch am Boden zu vermeiden.

5. Fülle das Glas bis oben mit mehr Eiswasser und erlaube der Mischung, sich für weitere 3 Minuten zu setzen. Hat sich die Mixtur gelegt, wiederhole Schritt 4 und 5 einmal mehr, bevor Du mit Schritt 6 weitermachst. Das wird helfen, soviel Pflanzenmaterial wie möglich von Deinem Hasch zu trennen.

6. Gieße so viel Wasser wie möglich aus Deinem Glas ab, ohne irgendetwas von dem Hasch zu verlieren. Seihe dann die verbliebene Mischung durch den Kaffeefilter ab und drücke ihn sanft, um alles überschüssige Wasser zu entfernen.

7. Die zurückbleibende feuchte, kalte Masse ist Hasch. Jetzt ist alles, was Du machen musst, es zu trocknen und es in einem Joint oder einer Bong genießen.

METHODE 4: BUBBLE BAGS VERWENDEN

Methode 4: bubble bags verwenden

Dies ist eine relativ neue Methode der Hascherzeugung und benötigt einiges an spezialisierter Ausrüstung. Es ist jedoch eine extrem effiziente Methode und kann hohe Erträge produzieren.

Du brauchst:

  • Siebbeutel für Cannabis (wie den Ice-O-Lator, der mit verschieden großen Sieben ausgestattet ist)
  • Cannabisverschnitt
  • Eiswasser
  • Einen hölzernen Löffel
  • Zwei Eimer

1. Platziere Deinen Cannabisverschnitt in einem Eimer mit reichlich Eis (je mehr, desto besser). Füge als nächstes ausreichend Wasser hinzu, damit das Cannabis vollständig untergetaucht ist.

2. Rühre die Mischung für etwa 15 Minuten durch. Das kalte Wasser wird die Trichome spröde machen, wobei ihnen die schwache Bewegung erlaubt abzubrechen, so dass sie ins Wasser gelangen.

3. Rüste den anderen Eimer mit Deinen Siebbeuteln aus. Die Ice-O-Lator-Beutel sind in 4 verschiedenen Größen erhältlich. Platziere sie in dem Eimer und rolle die Oberseite der Beutel über den Rand des Eimers und sichere sie. Den ersten Beutel tust Du in aufsteigender Reihenfolge in den Eimer (beginnend mit dem feinsten Sieb).

4. Gieße vorsichtig die Cannabismixtur in den Eimer mit den Maschenbeuteln. Erlaube der Mischung, sich für etwa 15 Minuten zu legen und zu entwässern.

5. Entferne den ersten Maschenbeutel vom Eimer. Halte ihn über den Eimer und gieße mehr Wasser über die Mixtur, um alle verbleibenden Trichome auszuwaschen. Schüttel den Beutel leicht, erlaube ihm, zu entwässern und lege ihn beiseite.

6. Wiederhole diesen Prozess mit jedem Beutel. Alle nachfolgenden Beutel werden Hasch von unterschiedlichen Qualitätsgraden enthalten. Das hochwertigste Hasch wird sich in dem letzten Beutel finden, den Du entfernst (im feinsten Beutel). Die Beutel darüber werden Hasch von geringfügig niedrigerer Qualität enthalten.

7. Entferne das Hasch aus jedem Beutel und ermögliche, dass es getrennt voneinander auf einer nichtklebenden Oberfläche trocknen kann. Vermische nicht die unterschiedlichen Qualitäten Deines gewonnenen Haschischs. Ist es erstmal getrocknet, presse jeden Haschhaufen zu einem Ball oder Block und erfreue Dich daran.

METHODE 5: EINE MECHANISCHE TROMMEL VERWENDEN

Methode 5: eine mechanische trommel verwenden

Dies ist mit Abstand die professionellste Methode für die Haschherstellung. Mechanische Trommeln funktionieren nach dem selben Prinzip wie die Trockensiebmethode, aber der gesamte Prozess läuft automatisch ab.

Die Trommel ist im Grunde nur ein großes Sieb, das sich dreht, wenn es angeschaltet wird, was dazu führt, dass sich die Trichome vom Pflanzenmaterial separieren.

Allerdings ist eine Pollinator-Trommel, die für diese Art von Vorhaben verwendet wird, teuer und kann schnell mal über €350 kosten.

Du brauchst:

  • Cannabisverschnitt, vorzugsweise gefroren
  • Eine mechanische Trommel (Pollinator)

Platziere einfach Deinen Verschnitt in der Trommel und betätige den Ein-Schalter. Die Trommel wird sich drehen, was dazu führt, dass sich das Cannabis an dem Sieb reibt, was hochpotentes Kief erzeugt.

KIEF IN HASCH VERWANDELN

Kief in hasch verwandeln

Manche der Methoden, die wir uns oben angesehen haben (wie das Trockensieben und die Methode mit der mechanischen Trommel) produzieren einfach nur Kief. Es gibt zwei Methoden, um dieses Kief in Haschblöcke zu verwandeln.

Die erste beruht auf reiner Kraft. Fülle einfach Dein Kief in eine Kief-Presse und presse es zu einem schönen, festen Block (einige Kief-Pressenhersteller empfehlen, das Kief für bis zu einer Woche in der Presse zu lassen).

Falls Du keine Haschpresse besitzt und nur eine kleine Menge Kief verarbeiten willst, kannst Du es auch in Backpapier wickeln und es mit Deinen Fingern fest zusammendrücken.

Die zweite Methode der Kief-Verarbeitung beruht sowohl auf Kraft, als auch auf Hitze. Der Vorgang dauert etwas länger, sodass wir ihn Schritt für Schritt skizzieren.

1. Wickle Dein Kief in Cellophan, um ein festes, dichtes und, am allerwichtigsten, wasserdichtes Päckchen zu formen.

2. Wickle Dein Cellophan-Päckchen in nasses Zeitungspapier und lege es für 10 Minuten in einen auf 160°C vorgeheizten Backofen.

3. Nimm das Päckchen aus dem Backofen und lege es auf eine hitzebeständige Oberfläche. Rolle es sanft und gleichmäßig aus, indem Du ein Nudelholz benutzt.

4. Befeuchte das ganze Päckchen mit warmem Leitungswasser und lege es für weitere 10 Minuten in den Backofen zurück. Du kannst diesen Vorgang mehrere Male wiederholen, um weicheres, hochwertigeres Hasch zu kreieren.

5. Bist Du mit dem Erhitzen und Pressen Deines Haschischs fertig, lege das Päckchen über Nacht in den Kühlschrank, damit es abkühlen und sich setzen kann. Danach kannst Du Dich zurücklehnen und Dein eigenes, hausgemachtes Hasch in einem Joint oder einer Bong genießen.

So, da hast Du es: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Herstellung von hochwertigem Hasch in Deinem eigenen Zuhause. Jede der Methoden, die wir uns angesehen haben, hat ihre Vor- und Nachteile, die in einem umfänglichen anderen Artikel besprochen werden könnten.

Wir legen Dir nahe, mit ein paar verschiedenen Methoden zu experimentieren und diejenige auszuwählen, die für Dich am besten funktioniert.

Fröhliches Rauchen!

Kief in hasch verwandeln