Rezept für Cannabisschokolade


Rezept für Cannabisschokolade

Man liegt sicher nicht falsch, wenn man feststellt, dass Schokolade das Beste auf der Welt ist, oder? Nein, warte, das gilt ja für Cannabis! Tatsächlich gehört mit Cannabis versetzte Schokolade wohl zu den perfektesten Verbindungen, die man auf dieser Welt finden kann.

Schokolade wird seit Jahrhunderten als Nahrung, Medizin und sogar als Aphrodisiakum verwendet. Sie gilt auch als Stimulans und weist sehr viele gesundheitliche Vorteile auf, wenn Du sie in Maßen konsumierst.

Ganz ähnlich verhält es sich mit Cannabis, das seit Tausenden von Jahren auch als Industriepflanze, als Medizin und als spirituelle Hilfe Verwendung findet. Wie wir wissen, hat Cannabis auch viele gesundheitliche Nutzen zu bieten.

Heute ist uns klar, dass Cannabis und Schokolade zusammenpassen wie Cheech & Chong. Schließlich gibt es auf der ganzen Welt einen wachsenden Markt für Schokoladen-Esswaren.

Doch weißt Du was? Du musst Dich nicht auf Firmen verlassen, um an Deine tägliche Dosis schokoladiger Weed-Leckerei zu kommen, da es ganz einfach ist, zu Hause köstliche mit Cannabis versetzte Schokolade selbst herzustellen.

WIE DU ZU HAUSE CANNABISSCHOKOLADE HERSTELLEN KANNST

Auch wenn es knifflig klingen mag, ist die Zubereitung von Cannabisschokolade zu Hause sehr einfach. Denke nur daran, Dir Zeit zu nehmen, Deine Schokolade langsam zu schmelzen und erstklassiges Weed zu verwenden.

Hinweis: Das folgende Rezept beinhaltet nur eine geschätzte Menge Marihuana. Denke daran, dass die Effekte von Esswaren möglicherweise stärker eintreten können, als man erwartet. Nimm die Entscheidung daher selbst in die Hand und bestimme die Menge gemäß Deiner eigenen Erfahrungen. Es wird dringend empfohlen, zunächst zu lernen, wie man die Potenz von Esswaren berechnet.

ZUTATEN:

  • 3-5 Gramm fein gemahlenes Chocolate Haze
  • 100 Gramm dunkle Schokolade
  • Glasschüssel
  • Kochtopf
  • Schokoladenform

ZUBEREITUNG:

  1. Decarboxyliere Dein Weed. Dafür bereitest Du es auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und erhitzt es ca. 30-45 Minuten lang bei 115°C. Dies hilft, Dein Gras auf den Absorptionsprozess vorzubereiten.
  2. Während Dein Gras im Ofen ist, lässt Du Deine Schokolade schmelzen. Dazu platzierst Du eine Glasschale auf einem Topf mit kochendem Wasser, fügst Deine Schokolade hinzu und rührst gelegentlich um. Der Dampf erhitzt Deine Schokolade sanft und lässt sie eine glatte und cremige Konsistenz annehmen, ohne sie zu verbrennen.
  3. Zerkleinere Dein decarboxyliertes Cannabis so gut wie möglich, vorzugsweise mit einer motorisierten Kräutermühle.
  4. Das Cannabis in die Schokolade geben und gründlich vermischen.
  5. Wenn beide Bestandteile gleichmäßig vermischt sind, die Schokolade in die Form gießen und abkühlen lassen. Falls Du keine Schokoladenform hast, kannst Du genauso gut einen Eiswürfelbehälter verwenden.
  6. Lass die Form einige Male vorsichtig auf eine Bank/Tischplatte fallen, um Luftblasen aus der Schokolade zu entfernen.
  7. Dann muss die Schokolade im Kühlschrank abkühlen und aushärten.

Guten Appetit!

TIPPS FÜR SOGAR NOCH UNWIDERSTEHLICHERE CANNABISSCHOKOLADE

Tipps für sogar noch unwiderstehlichere cannabisschokolade

Das obige Rezept ist perfekt für die Herstellung von einfacher, dunkler, mit Cannabis angereicherter Schokolade. Hier sind einige Tipps, um das Ganze noch aufzupeppen:

  • Versuche, Deine Schokolade mit Orangen-/Zitronenschale, Chili-Öl oder Minze zu würzen.
  • Füge der Schokolade einige M&Ms, Rosinen oder Nüsse hinzu, wenn Du sie in die Form gibst.
  • Verwende immer hochwertige Schokolade und erstklassiges Cannabis für beste Ergebnisse.
  • Hacke Dein Gras immer so klein wie möglich.